cms
 
 
 
Menü
 
 
   
 
 
 
 

Inhalation & Atemtherapie

 

Für viele unserer Kunden ist die Inhalation wesentliches Element der Therapie, sei es zur Linderung von Atemleiden oder als wichtiges Instrument zur Sekretmobilisation. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Indikationen, die mit dem richtigen Atemtherapiegerät eine grundlegende Erleichterung für den Patienten bieten und dessen Beschwerden spürbar lindern. Unterschieden wird dabei in:

 

  • Kompressorvernebler

Diese Geräte können für die Inhalation der oberen und unteren Atemwege eingesetzt werden, die Inhalation erfolgt über Masken oder Mundstücke. Darüber hinaus finden Kompressorvernebler bei unbeatmeten Tracheostomapatienten Anwendung, hierbei erfolgt die Inhalation mittels speziellem Zubehör ohne feste Verbindung zwischen Kanüle und Vernebler.

 

  • Geräte zur Verwendung in Beatmungskreisläufen

Dabei handelt es sich um Geräte, die explizit für den Einsatz in Beatmungskreisläufen freigegeben wurden. Mittels Ultraschall- oder einer speziellen Mikropumpentechnologie erfolgt die Verneblung nahezu geräuschlos und äußerst effizient. Durch den eingebauten Akku und ihre kompakte Bauweise sind diese Geräte auch für den mobilen Einsatz bestens geeignet

 

  • PEP Geräte

Der Begriff PEP steht für "Positive Expiratory Pressure" - durch den Widerstand bei der Ausatmung in ein PEP Gerät entsteht ein positiver Druck, der sich auf die Atemwege überträgt. Der regelmäßige Einsatz trainiert nicht nur die Atemmuskulatur sondern fördert die Sekretmobilisation und erleichtert das Abhusten. 

 

 
 

Intensivmedizin - Homecare - Service


Aich 46 - 85667 Oberpframmern - Tel.: 08106 99948-0 - Fax: 08106 99948-29

info@schwarz-medizintechnik.de         Impressum       Datenschutzerklärung

 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information

ja  nein  OK     
0 0 0 0
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x